Vergleich von Webetiketten

Werbung

Immer wieder kommt die Frage auf, welche Webetiketten denn wie aussehen, wenn sie fertig sind. Ich kann euch zumindest über zwei Firmen berichten und so die Entscheidungsfindung vielleicht erleichtern. Die eine ist die Firma Dortex und die andere Namensbaender.de. Hier rechts seht ihr alle drei Bänder von vorn.

 

Wie kommt der Text aufs Band?

Bei den gewebten Diolenbänder von Dortex werden die einzelnen Buchstaben an der entsprechenden Stelle nachträglich auf das Band gewebt. Das kann man auch gut auf der Rückseite erkennen:

 

Bei den Namensbändern von Dortex wurde mein Text aufgestickt, was auf der Rückseite eine knubbelige Oberfläche ergibt:

Bei den Webetiketten von Namensbaender.de wird der gewünschte Text direkt mit dem Band gewebt. So gibt es auf der Rückseite keine Fäden:


Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 5)
 

Was kostet der Spaß?

Die gewebten Diolenbänder von Dortex gibt es nur zu 100 oder 200 Stück. Dabei kosten 100 Stück 13,95 € und 200 Stück 25,11 €.

Die Namensbänder von Dortex gibt es zu 50, 100 und 200 Stück. Die preiswertesten gibt es mit 10 mm Breite und 50 Stück für 15,65. Also etwas mehr als die doppelte Menge von den gewebten Diolenbändern kostet. Da lohnt sich vielleicht auch noch ein Blick auf das Sonderangebot. Wenn man 10 mm Breit mit roter Schrift auf weißem Band schick findet, der muss zwar wieder 100 Stück nehmen, zahlt aber nur 13,95 €

Zusätzlich nimmt Dortex 1,80 € für Versandkosten

 

Am tiefsten in die Tasche greifen muss man bei namensbaender.de. Dort bezahlt man für 50 Bänder in der Standard-Version 18,50 €.

Dazu kommen 2,70 € Versandkosten.

 

Welches ist das Beste? Die Vor- und Nachteile.

 

Das ist wohl die entscheidenste Frage. Letztlich muss jeder selbst wissen, was er bevorzugt. Die beiden Bänder von Dortex scheiden für mich aus. Der Preis ist nicht zu toppen. Mir sagt aber die Variante des mitgewebten Textes von namensbaender.de mehr zu.

Namensbänder.de schneidet die Ränder im Heißschnitt. Damit gibt es eine sauber Abschlußkante und ich kann die Label einfach aufnähen. Bei Dortex muss ich die schmalen Seiten umschlagen, damit es einen schönen Abschluß gibt und nichts franst.

Das Baumwollband von Dortex ist sehr dünn und gut geeignet für Stellen, die auf der Haut aufliegen. Namensbaender.de. verwendet Polyester, hat aber das dickere Band, welches bei längerem Hautkontakt unangenehm sein kann.

Auch die kräftigeren Farben hat Namensbaender.de. Zumindest die hellen Farben von Dortex sind eher pastellig.

Dafür ist Dortex zumindest bei den gewebten Diolenbändern ziemlich schnell mit Bearbeitung und Auslieferung. Wer bis 12 Uhr bestellt bekommt wahrscheinlich schon 2-3 Tage später seine Label. Bei allen anderen Ausführungen haben mich beide Firmen 13 Tage warten lassen.

Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 5)

4 Gedanken zu „Vergleich von Webetiketten

  1. Dagmar sagt:

    Ich bin mit den Bändern von Namensbändern auch sehr zufrieden, die haben mich komplett überzeugt, trotz dem höheren Preis.

  2. nico sagt:

    Ich finde den Vergleich auch toll – fast schon wissenschaftlich ;-).
    Für mich ist noch wichtig, dass die Dortex-Baumwollbänder aus weichem Material mit gewebter, weicher Kante sind. Dadurch kann man sie auch dort einnähen, wo sie die Haut berühren. Wo es nicht so darauf ankommt, kann man auch die härteren namensbaender.de Etiketten mit der schöneren Polyetertechnik nehmen.

    Übrigens gibt es ein tolles Produktionsvideo bei Dortex, wo man sehen kann, wie die Namen eingewebt werden (nicht aufgestickt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*